Anhänger Theorie - Fahrschule Anhängerfahrschule Roller & Motorradkurse Mythenfahrschule Schwyz SZ, Verkehrskunde

Fahrschule
Mythen SZ
Direkt zum Seiteninhalt
schuler - mythemfahrschule

Anhänger BE Vorschriften
Eine Anhängerprüfung muss man machen wenn!  
Das nach Ausweisen mögliche Gesamtgewicht von Zugfahrzeug und Anhänger 3500 kg übersteigt.
   



Anhänger

Anhänger dürfen nach Gesetz.
12.0 m lang / 4.0 m hoch / 2.55 breit sein !


Anhänger Reifen
Müssen dem Gesamtgewicht und der Geschwindigkeit des Anhängers angepasst sein.
Reifen Grösse und Index beachten ( Bilder )
175 mm breit / 70% hoch / 13 zoll Reifendurchmesser
Index (86 N)   86 = 530 kg  N = 140 km/h
DOT Nr. 0919 = Herstelldatum des Reifen 09 Woche 2019 (Alte Reifen werden spröde und Hart )

               

Anhänger müssen nach Vorschrift!
Bis 750 kg Gesamtgewicht ohne Bremse, aber mit Kettensicherung benützt werden.

Für Anhänger über 750 kg bis 3500 kg Gesamtgewicht ist eine Auflaufbremse mit Abrisseil Vorschrift !

Anhänger über 3500 kg Gesamtgewicht müssen eine durchgehende Bremse aufweisen wie das
Lastwagen haben ! ( durchgehende Druckluftbremsanlage )

Anhänger über 3500 kg unterliegen dem Nachtfahrverbot  22.00 Uhr - 05.00 Uhr und dem
Sonntagsfahrverbot mit den Gesetzlichen Feiertagen.

Eine Deichsellast von 4 % vom Betriebsgewicht, aber nicht mehr als 25 kg aufweisen. (D)


Mit Personenwaage und Kantholz kann man die Deichsellast messen !

 

Achtung !

Die zulässige Stützlast vom Zugfahrzeug und die zulässige Deichsellast vom Anhänger sind vielfach nicht gleich hoch, darum immer die kleinere Last nehmen damit die Anhängerkupplung nicht überlastet wird.

Merke Dir, mit höherer Deichsellast fährt sich der Anhängerzug ruhiger !
schuler - mythemfahrschule

Anhängerzüge dürfen nach Gesetz.

a) 18.75 m lang sein
b)   2.55 m breit sein
c)   4.00 m hoch sein


Anhängerzüge müssen nach Gesetz.

Antriebsräder  müssen mindestens 25 % Adhäsionsgewicht aufweisen.
Gelenkte Räder müssen mindestens 20 % Adhäsionsgewicht haben.


Ladung

- Seitlich darf die Ladung die feste Karosserie des Anhängers  nicht überragen!
Ausgenommen davon sind unteilbare Sportgeräte (zb. kleine Boote) und lose Ladungen (zb. Heu, Stroh)

- Hinten darf die Ladung den Anhänger 5m über die mitte der Hinterachse überragen, und was mehr als 1m über die feste Karosserie hinausragt muss mit einem Signalkörper gekennzeichnet sein.

 
  

Ladunggssicherung

Heck und Seitenläden nicht als auflage der Ladung benützen! (Paletten, Kanthölzer unterlegen)

- Ladunggssicherung nach vorne 80%
- Nach hinten und seitlich 50% vom Gewicht gegen verrutschen
- Lose Ladung 100% nach oben gegen verwehen. z.b (Netz)

Sicherung Verschiedener Materialien
- Holz trocken                 1 faches Gewicht Sichern
- Holz nass                      3 faches Gewicht Sichern
- Mit Antirutschmatte     1/3 des Gewichts Sichern

Mettallteile nur mt Holz oder Antirutschmatte dazwischen Sichern!

 

Ladungssicherung Beispiele



Ladung auf mitte Zentralachse plazieren und Deichsellast kontrollieren!
                                      
 
 


Versicherung

Die Haftpflicht der Anhänger ist über das Zugfahrzeug Versichert, wenn die Anhängelast im Fahrzeugausweis eingetragen ist.
(Anhänger nur ziehen wenn im Ausweis vom Zugfahrzeug eine Anhängelast eingetragen ist)

Zurück zum Seiteninhalt